30.12.2017

FC Eintracht Northeim verteidigt seinen Titel!

Finalsieg über den FC Sülbeck/Immensen

Northeim. Der FC Eintracht Northeim hat seinen Titel beim eigenen Renault-Hermann Stadtpokal erfolgreich verteidigt. Im Finale siegte der Oberligist gegen den FC Sülbeck/Immensen mit 4-1, wobei die gut aufspielenden Sülbecker sogar in Führung lagen. 


Das Spiel um Platz drei wurde nach einem 6-6 in der regulären Spielzeit, erst im Neunmeterschiessen entschieden. Dort setzte sich Northeims U23 schließlich gegen den TSV Sudheim durch.  

Eintracht schlägt eigene U19 mit 9-1!

In der Gruppe A setzte sich die Eintracht als Tabellenführer durch, konnte beim 3-3 gegen den FC Sülbeck/Immensen allerdings erst in der letzten Minute eine Niederlage abwenden. Durch den Punktgewinn qualifizierte sich Sülbeck vor dem FC Dostluk Spor und der Eintracht U19 für das Halbfinale. 

Entscheidung erst zum Schluss in Gruppe B

Die Gruppe B blieb spannend bis zum Schluss. Erst in den letzten beiden Gruppenspielen fiel die Entscheidung über Weiterkommen und Ausscheiden. Schließlich siegte der TSV Sudheim 4-2 gegen den SSV Nörten-Hardenberg und die Northeimer U23 mit 7-2 gegen Inter Amed

Halbfinals

Im ersten Halbfinale wehrte sich der TSV Sudheim zwar nach Leibeskräften gegen den FC Eintracht Northeim, musste sich aber doch der individuellen Klasse beugen und unterlag mit 0-4. 


Spannender ging es in der zweiten Begegnung zu. Der FC Sülbeck/Immensen und die Eintracht U23 lieferten sich einen engen FIght, den die Gäste aus Sülbeck und Immensen mit 4-3 für sich entschieden. 

Das Final im Livetsream:

Kommentieren

Vermarktung: