16.10.2017

Siggi schießt Sülbeck ins Glück und zum Derbysieg.

Bezirksliga Braunschweig 4 | Teammanagerbericht FC Sülbeck/Immensen

Rene Pach der die Position für den verletzten Sören Neumann einnahm und Siegtorschütze Patrick Sieghan.

Es lief bereits die 91. Minute da flankte Oliver Heisig auf dem gut acht Meter vor dem Tor stehenden Patrick Sieghan der den Ball gekonnt annahm, sich um die eigene Achse drehte und die Kugel zum umjubelten Siegtreffer ins lange Eck verwandelte. Ein Treffer der Marke " besonders wertvoll ", der letztendlich das Spiel entschied.


Doch nun zum Spielbeginn. Die erste Halbzeit konnte man getrost mit dem Titel " typischer Kick um 10.30 Uhr nach der Eule " beschreiben wäre da nicht die Verletzung von Sören Neumann in der 11. Minute der mit dem Krankenwagen abtransportiert wurde. Eine genaue Diagnose ( linkes Knie) ist erst nach einer MRT Untersuchung in Göttingen möglich.



Mit Beginn der zweiten Spielhälfte nahm die Partie dann an Fahrt auf. Benny Statz scheiterte mit einer ersten guten Möglichkeit in der 49. Minute an der Gästeabwehr. Besser machte er es in der 61. Minute als er den Ball, nach Vorarbeit von Lars Breitenstein, aus zwölf Metern zur 1:0 Führung verwandeln konnte. Diese Führung hatte allerdings nur 60 Sekunden bestand, nach einem Geschenk unserer Süli Abwehr verwandelte Dennis Zeibig den berechtigten Foulelfmeter zum 1:1 Ausgleichstreffer. Nur zwei Minuten später hatte Benny erneut eine Großchance die er nicht zur erneuten Führung für unsere Farben nutzen konnte. Mit zunehmender Spieldauer übernahm Nörten das Kommando, erarbeitete sich mehrere Eckbälle, doch außer einem Kopfball in der 74. Minute der über das Tor ging, sprangen keine weiteren Torchancen heraus. Als alle schon mit einem Unendschieden rechneten schlug Patrick Sieghan in der Nachspielzeit zu.

Kommentieren

Vermarktung: