Teammanagerbericht: TSV Elvershausen

18.06.2017

+++ Niederlage am letzten Spieltag gegen die Sportfreunde von Inter Amed

1. Kreisklasse - Staffel 1 | Teammanagerbericht TSV Elvershausen

Am letzten Spieltag kam man dem Wunsch der Gastgeber nach und verlegte das Spiel auf den späten Samstagabend.


Unsere Elf lieferte ein gutes Spiel ab und kam zu einigen guten Möglichkeiten. Timo Bode hatte nach 5 Spielminuten bereits die Möglichkeit auf 1:0 zu stellen, scheiterte jedoch freistehend vor dem Tor. Kurz darauf mussten das TSV-Team nach einem Eckball das 1:0 schlucken. Der bekannte Spielmacher (halb Mensch, halb Maschine ;) ) Youssef Souleiman verwandelte geschickt. Bis zur Halbzeit konnte das TSV-Team diesen Spielstand halten, indem versucht wurde das Spielfeld für den Gegner eng zu machen und situativ schnell zu kontern.

Unglücklicherweise fiel dann kurz nach Beginn der 2. Halbzeit der Treffer zum 2:0. Nach einem langen Ball schloss der Stürmer gekonnt und überlegt ins lange Eck ab. In der 62. Minute fiel dann der unhaltbare Treffer zum 3:0 nach einem Freistoß von Heissam Souleiman à la Cristiano Ronaldo. Quasi mit dem Schlusspfiff fiel dann aber doch noch der verdiente Ehrentreffer durch den internen Saisontoptorschützen und Pokallegende Pascal Rien. Dieser vollendete einen gut vorgetragenen Spielzug, indem er dann den Ball mit dem linken Fuß in den Winkel schlenzte. So kennen wir unseren "weißen Brasilianer".

Nun gilt es zu regenerieren und wo kann man das besser als auf Mannschaftsfahrt in Köln. Dorthin geht's für die Elvershäuser Mannschaft am nächsten Freitag.

Timo Kuhlmann zur Saison:
"Zunächst einmal Gratulation an Inter Amed zu einer perfekten Saison ohne Niederlage und viel Erfolg in der Kreisliga sowie im Pokalfinale.

Meinen Jungs kann ich zum heutigen Spiel und zur gesamten Saison nur gratulieren. Für einen Aufsteiger haben wir uns beachtlich geschlagen. Zum Ende der Saison hat man gespürt, dass uns die Luft nach und nach ausging, aber ein 8. Platz ist ein tolles Ergebnis. Die Art und Weise wie wir uns die Punkte erspielt haben, stimmt mich optimistisch für die neue Saison. Wir haben Stellschrauben an denen wir arbeiten werden um noch effektiver zu werden und kompakter im Defensivverbund zu stehen.

In der neuen Saison wird es zunächst einmal wieder wichtig sein, möglichst viele Punkte zu holen, um sich nach unten etwas Luft zu verschaffen. Die Vereine nehmen uns nun mit Sicherheit nicht mehr als klaren Außenseiter wahr. Dies haben sich die Jungs erarbeitet. Aber mit viel Einsatzbereitschaft und Spaß sowie der Unterstützung unserer Zuschauer werden wir auch in der neuen Saison viel Freude an der schönsten Nebensache der Welt haben. Ein großes DANKE für diese Saison an die Zuschauer, Fans und vor allem jeden einzelnen meiner Spieler und dem Team drumherum. Ihr seid Spitze!"

Kommentieren