Teammanagerbericht: FC Kreiensen/Greene

11.03.2018

FCK/G mit Pflichtsieg im Nachholspiel

1. Kreisklasse - Staffel 2 | Teammanagerbericht FC Kreiensen/Greene

Ohne die verletzten Spieler Florian Wertz, Melvin Rademacher und die an Grippe erkrankten "Wehe-Brüder" gewinnt der FC mit 5:1 beim Tabellenletzten aus Markoldendorf.


Mit einem Pflichtsieg startet der FC Kreiensen/Greene in die Rückrunde. Das Nachholspiel gegen den Tabellenletzten aus Markoldendorf endete nach einer starken zweiten Hälfte mit 5:1 aus Kreiensen/Greener Sicht. Stammtprhüter Melvin Rademacher wurde aufgrund seiner langwierigen Verletzung von Marvin Spieker ersetzt.
Wieder dabei waren Christian Clasing und Mario Agne, welche zusammen auf der Sechser-Position agierten, sowie Verteidiger Bastian Görlich, der nicht wie gewohnt in der Innenverteidigung agierte, sondern auf der rechten Abwehrseite für Furore sorgen sollte. Nach einer guten Viertelstunde zahlte sich die taktische Veränderung auch aus. Görlich bediente Till Kahlke, welcher zum 1:0 einnickte.
In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer kein gutes Spiel. Kurz vor der Pause passierte es dann aber doch. Der Tabellenletzte kam zumindest noch zum Ausgleich.

Für den Tabellendritten fand man in der Pause aber anscheinend die richtigen Worte, sodass es keine 5 Minuten dauerte ehe Andrej Kappes das Leder zur erneuten Führung ins Netz buchsierte. Nur wenige Minuten später gab es Freistoß für den FC, welcher durch den erst 19-jährigen Kapitän der "Rot-Schwarzen" zum 3:1 verwertet wurde. Der Innenverteidiger hat somit schon sein viertes Saisontor erzielt und drei weitere vorbereitet.

Die Gastgeber aus Markoldendorf hatten in der Folge nicht mehr wirklich eine Idee um das Spiel noch rumzureißen, und so schnürte Dustin Tharra mal wieder einen Doppelpack. Heute auf der linken Seite für den erkrankten Simon Wehe agierend, schob er ersteinmal den Ball nach schöner Kombination von Battermann und Winkler ein, sowie dann nach Kopfballvorlage des Neuzugangs Patrick Fischer, welcher zu seinem ersten Einsatz in der laufenden Saison gekommen ist.

Mit dem dritten Sieg in Folge konnten sich die Wertz-Kicker wieder einmal bestätigen und weiterhin Druck auf die Tabellenspitze aufbauen.

Kommentieren