29.04.2015

Auetaler Derbysieg der D1-Junioren in Sebexen

Teammanagerbericht FC Auetal

Einen am Ende hart umkämpften 4:0 Erfolg im Derby gegen die JSG Altes Amt feierten unsere D1-Kicker am Dienstagabend in Sebexen. Gegen die Jungs um Trainer Rainer Diesner machten unsere Spieler in der ersten Viertelstunde vieles richtig und spielten sehr guten Fußball. Die Gäste wurden stark in die Defensive gedrängt und kamen kaum zum Verschnaufen. Lediglich der Ball wollte nicht ins Altämter Tor. Ole Ottleben mit einem schönen Schuss in die äußerste Ecke des Tores erzielte in der 14. Minute dann die erlösende 1:0 Führung. Danach kam aber ein unverständlicher Bruch in unser Spiel, es gelang bis zur Pause nicht mehr viel. Unsere Jungs wollten immer mit dem Kopf durch die Wand, verzettelten sich oft in unnötige Einzelaktionen und viele Pässe fanden einfach den Mitspieler nicht mehr. Die Gäste waren nun ein ebenbürtiger Gegner, ohne sich jedoch eine nennenswerte Torchance herauszuspielen. In der zweiten Hälfte setzte sich das schlechte Spiel unserer Mannschaft trotz einer klaren Pausenansprache der Trainer Holger Porath und Nicodemo Bruno fort. Bis zur 45. Minute war es ein wirklich grausamer Kick unserer D1. Glück hatte man auch in der 40. Minute, als der Ball nach einem Fernschuss eines Altämters gegen den Pfosten prallte. Erst nach Jaro Meyers 2:0 in der 47. Minute mit einem knallharten Schuss in die Maschen des Gästetores drehte sich das Spiel dann wieder. Der Ball lief jetzt zum Teil wunderbar durch unsere Reihen und über die Außenseite von Janik Strohmeyer ging jetzt sehr viel Gefahr für das Gästetor aus. Einige hundertprozentige Torchancen wurden vergeben, Tom Reinecke per Abstauber und Jakob Denecke mit einem unhaltbaren Schuss von der Strafraumgrenze erzielten dann jedoch in den letzten zehn Minuten die Treffer zum 3:0 und 4:0 Endstand.

Fazit: Dreißig gute und dreißig schwache Minuten unserer D1, gegen die tapfer kämpfenden Altämter war der Sieg aber verdient.

Tore: 1:0 Ole Ottleben (14.), 2:0 Jaro Meyer (47.), 3:0 Tom Reinecke (53.), 4:0 Jakob Denecke (56.).

Es spielten: Hannes Müller, Leonardo Bruno, Timo Porath, Jaro Meyer, Tom Reinecke, Ole Ottleben, David Kruse, Janik Strohmeyer, Jakob Denecke, Jakob Mole, Simon Kükemück, Jurian Wobst und Sören Maulhardt.

Kommentieren

Vermarktung: