15.05.2018

Eintracht Northeim schießt Oldenburg vom Thron

Überzeugende Leistung im letzten Auswärtsspiel

Oldenburg, Die letzte Reise der Saison war für den FC Eintracht Northeim gleichzeitig die Erfolgreichste. Bei Spitzenreiter VfL Oldenburg setzten sich die Northeimer auch in der Höhe verdient mit 5-1 durch. Zweimal Melvin Zimmermann, Silvan Steinhoff, Paul-Luca Herrdum und Paul Mähner trafen für die Eintracht.

Dabei stand es zur Pause noch torlos unentschieden. Doch auch in der ersten Halbzeit standen die Gäste bis auf wenige Ausnahmen kompakt. Einen Pfostentreffer brachten die Oldenburger zu Stande.

Nach der Pause fasste sich Silvan Steinhoff ein Herz und verwandelte einen Freistoß direkt in den Giebel. Der für Marc-Yannik Grunert eingewechselte Melvin Zimmermann stellte dann unter Beweis, dass er nach überstandener Verletzungspause wieder ganz der Alte ist und erhöhte nach Zuspiel von Martin Wiederhold auf 2-0. Paul-Luca Herrdum krönte seine guten Leistungen der letzten Wochen nach einer Balleroberung mit einem strammen Schuss ins untere linke Toreck. Auch vom Oldenburger Anschlusstreffer ließ sich die Eintracht nicht beeindrucken. Erneut Melvin Zimmermann, der von Thorben Rudolph bedient wurde und Paul Mähner, nach einer Zimmermannvorlage krönten den deutlichen Auswärtssieg. 

Kommentieren

Vermarktung: