05.07.2018

FC Eintracht Northeim gewinnt beim FSC Lohfelden

Starke erste Hälfte ebnet den Sieg

Archivbild

Northeim. Durch eine insbesondere in der ersten Halbzeit überzeugende Leistung hat der FC Eintracht Northeim sein Testpiel beim FSC Lohfelden mit 3-1 gewonnen. Die Tore erzielten Thorben Rudolph (3‘), Martin Wiederhold (13‘) und Christoph Ziegler (90‘).

Von Beginn an harmonierten die Northeimer in ihrem erst zweiten Vorbereitungsspiel und erspielten sich zahlreiche Möglichkeiten. Mit dem ersten Angriff konnte Thorben Rudolph einen Freistoß direkt verwandeln. Zuvor war Martin Wiederhold gefoult worden. 


Nach einer Reihe guter weiterer Chancen, war es schließlich Wiederhold selbst, der nach einem Zuspiel von Frederik Goddon auf 2-0 erhöhte. 

 Im zweiten Abschnitt wechselten die Gastgeber durch und kamen in der Folge besser ins Spiel. Bei der Eintracht zeigten sich mit zunehmender Spieldauer noch konditionelle Defizite. Nach einem Foulspiel von Hanno Westfal, zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Obwohl Moritz Köhler den Strafstoß und den Nachschuss hielt, landete der Ball beim dritten Schuss zum Anschlusstreffer im Tor. 

Der FSC kam zu Gelgenheiten den Ausgleich zu erzielen, jedoch wusste Köhler das zu verhindern, sodass es Christoph Ziegler vorbehalten war nach einem Pass von Melvin Zimmermann den 3-1 Sieg perfekt zu machen.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema