FC Eintracht startet mit Sieg in Sparkasse Göttingen Cup

09. August 2020, 23:44 Uhr

Vielleicht die Schlüsselszene! Hannes Fritz (Nr.5) kam im Strafraum zu Fall. Rene Hartwig verwandelt zum 2-0. Die über 90 Minuten kämpfenden BSV Spieler hatten die Szene anders bewertet.

Northeim. Eintracht Northeim ist erfolgreich in den Sparkasse Göttingen Cup gestartet. Gegen die zweite Garde des Bovender SV gewann die Mannschaft, die sich überwiegend aus der U23 zusammensetze standesgemäß mit 4-0. Die Tore erzielten Nils Kern, Rene Hartwig und zwei mal Valentin Miehe. Dabei machten es die Gäste der Eintracht über weite Teile des Spieles sehr schwer. 


Erst in der 63. Minute konnten die Northeimer etwas durchatmen. Dort verwandelte Rene Hartwig einen umstrittenen Foulelfmeter zum 2-0 für den Favoriten. Ab dem Moment spielte es sich einfacher und die Eintracht konnte durch Valentin Miehe noch zwei mal nachlegen und den Heimsieg ungefährdet ins Ziel bringen.

Zuvor waren die Bovender, die in die Kreisliga aufgestiegen sind ein unangenehmer Gegner, der immer wieder zu guten Gelegenheiten kam und den jungen Gastgebern paroli bot. Diese spielten häufig zu ungenau nach vorne und nutzen ihre Chancen und die läuferische Überlegenheit zu selten aus. So war es Nils Kern vorbehalten in der ersten Halbzeit der einzige Torschütze zu bleiben.

Bereits am Mittwoch tritt der FC Eintracht Northeim in Ellierode zum nächsten Gruppenspiel an. Gegner ist um 19 Uhr der FC Hettensen-Ellierode, der in seinem Turnierauftakt dem Landesligaaufsteiger SSV Nörten ein 2-2 abtrotzte. 


Kommentieren