11.09.2017

FC Sülbeck/Immensen dreht 0:2 Rückstand

Bezirksliga Braunschweig 4 | Teammanagerbericht FC Sülbeck/Immensen

Fuball paradox sahen die Zuschauer in den ersten 20 Minuten in Bremke. Während der Gastgeber nach einem Abwehrfehler in unserer Süliabwehr bereits nach vier Minuten durch Denecke in Führung ging, vergaben wir mal wieder reihenweise die besten Möglichkeiten. " Ich fühlte mich an das Spiel in Lenglern erinnert," gab Trainer Markus Markus zu diesen Zeitpunkt zum besten. Die Gesichter bei uns wurde wohl noch länger als erneut Denecke, der in der der 80. Minute nach einer Schwalbe mit Gelb-Rot vom Platz musste, nach einem haltbaren 30 Meter Freistoß in der 37. Minute auf 2:0 erhöhen konnte.

Es lief bereits die letzte Spielminute der ersten Spielhäfte als wir dann einer Freistoß aus 35 Metern zugesprochen bekamen, den Joachim Kraft zum 1:2 versenken konnte. Diese muß wohl der Weckruf für unser Team gewesen sein, die nach einer " Pausenpredikt" von Trainer Markus Schnepel weiter Druck machten. Nach schöner Vorarbeit von Patrick Sieghan war es dann Tim Grobecker der in der 49. Minute zum 2:2 ausgleichen konnte. Nur zehn Minuten später hatten wir die Partie gedreht, nachdem der eingewechselte Benny Statz auf Tim Grobecker flankte, der zum 2:3 vollenden konnte. In der Folgezeit war weiterhin Musik in der Partie und nichts für schwache Nerven. Es dauerte allerdings bis zur Nachspielzeit da erzielte Lukas Niesmann, nach dem Vorarbeit von Oliver Heisig, das Tor zum 4:2 Endstand.



Fazit: Letztendlich ein verdienter Sieg für unsere Farben, der bei besserer Chancenverwertung in den ersten 20 Minuten, weniger nervenaufreibend gewesen wäre.






Kommentieren

Vermarktung: