28.08.2018

Heimteams bleiben unbesiegt

Kreisliga Northeim- Einbeck, Zusammenfassung Spieltag 4

Auch der vierte Spieltag in der Kreisliga bot wieder einiges an Spannung, schönen Toren und unerwarteten Ergebnissen. Neben einem deutlichen Heimsieg eines Aufsteigers und dem Spitzenspiel zwischen der SG Rehbachtal und dem FC Auetal, trafen mit der FSG Leinetal und dem SV Höckelheim zwei der fairsten Teams aufeinander, die vor dem Spiel geehrt wurden. Der SV Harriehausen feiert den zweiten Sieg in Folge und der TSV Hilwartshausen tütet die ersten drei Punkte ein. Auch der TSV Elvershausen sammelt erneut einen Punkt gegen den SSV Nörten-Hardenberg II und die SG Dassel/Sievershausen macht da weiter, wo sie letztes Jahr aufgehört hat, nämlich mit Siegen.

SG Rehbachtal - FC Auetal, 1:0

Die Elf aus dem Solling entscheidet auch das nächste Spitzenspiel für sich, traf man doch auf den Vizemeister vom letzten Jahr. Erneut ein 1:0 und erneut ohne Gegentor. Die Defensive der SG Rehbachtal steht, daran änderte auch die Auetaler Offensive nichts. Mann des Tages war SG-Kapitän Patrick Schulze, der mit einem Distanzschuss in Minute 53. seine Farben zum Sieg schoss. Der FC Auetal hingegen kassiert die erste Pleite in dieser Serie, wird sich davon aber nicht aus der Bahn werfen lassen.

SV Harriehausen - Vardeilser SV, 4:0

Schon nach 12 Minuten war die Partie durch. Wübbelmann sorgte mit einem frühen Doppelpack für geklärte Fronten und seine Mannschaft spielte die Partie ohne Probleme zu Ende. In der letzten Viertelstunde sorgten Blei und auf der Brücken für den 4:0 Endstand und feierten im Anschluss den zweiten Sieg in Folge. Der VSV hingegen wartet nach wie vor auf den ersten Dreier.

TSV Hilwartshausen - FC Lindau, 3:1

Der Aufsteiger feierte den ersten Sieg in der Kreisliga und der FC steht  weiter von ganz unten in der Tabelle. Zwar spielte man keine schlechte Anfangsphase, die Treffer der Hilwartshäuser spiegeln den Spielverlauf aber gut wieder. Brandt konnte in der 84. Minute lediglich den Anschlusstreffer erzielen. 

SG Dassel/Sievershausen - TSV Sudheim, 6:1

Es war das Spiel des André Wedekind, der Vier von Sechs Treffern erzielte und den Sudheimern damit den Zahn zog. Sein Hattrick kurz vor der Halbzeit (31./37./38.) entschied die Partie zugunsten der SG und schoss den TSV auf den 10. Tabellenplatz. Die restlichen Treffer erzielten Heinze (43.) und und Klenke (62.). Der Ehrentreffer auf Sudheimer Seite gelang Boot (58.). 

SSV Nörten-Hardenberg II - TSV Elvershausen, 1:1

Voltmann traf nach einer Viertelstunde zur Führung für die Hausherren, die wenig später von Marx egalisiert werden sollte (27.). Auf Nörtener Seite ärgerte man sich aufgrund der schlechten Chancenverwertung in Halbzeit eins und kann sich am Ende glücklich schätzen, dass die Gäste einen Elfmeter nicht bekommen haben, der durchaus hätte gepfiffen werden können. Nörten wartet weiter auf den ersten Sieg in dieser Saison. 

FSG Leinetal - SV Höckelheim, 1:1

Eine logische Punkteteilung, wenn man bedenkt, dass die Höckelheimer gnadenlos effizient waren und die Hausherren mehrere Hochkaräter leichtfertig vergaben. K. Jerke sorgte in der 56. Minute für die schmeichelhafte Führung der Gäste, ehe Joker und Comebacker C. Twesmann in der 73. Minute mit seinem ersten Ballkontakt für den Ausgleich sorgte. ?Überschattet wurde die Partie von M. Schorms Verletzung, die Auswirkungen auf seinen Meniskus hatte. ?

FC Hettensen/Ellierode - TSV Edemissen, 5:1

Die SIegesserie des Aufsteigers geht weiter! Auch gegen die gestandene Kreisliga-Truppe aus Edemissen feierte man einen deutlichen Sieg und grüßt weiterhin von der Tabellenspitze. Torjäger Trebing stockte sein Konto mit den Saisontoren sieben, acht und neun auf und führt die Torjägerliste an. Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung. 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema