19.08.2019

Katastrophenkick von Eintracht Northeim

Deutliche Niederlage beim MTV Wolfenbüttel

Viel lief nicht bei der Eintracht in Wolfenbüttel! [Foto: Andreas Ambs]

Wolfenbüttel. Der FC Eintracht Northeim hat an einem rabenschwarzen Samstag beim MTV Wolfenbüttel auch in der Höhe verdient mit 0-4 verloren. Bereits nach 26 Minuten stand das Endergebnis fest.

In der restlichen Spielzeit konnte die Eintracht zwar das Resultat verwalten, kam aber nicht zu nennenswerten Möglichkeiten um den Schaden noch zu begrenzen. 

Der Schock sitzt tief bei den Northeimern. In der Vorwoche konnte noch der erste Saisonsieg erkämpft werden, doch gegen den MTV Wolfenbüttel war davon nichts zu sehen. Tim Tautermann, der im Tor Christopher Meyer ersetzte konnte einem Leid tun und musste bereits in Minute drei hinter sich greifen. Es folgte ein Doppelschlag von Klöppelt nach 19 und 23 Minuten, sowie ein Treffer von Heike in der 26. Minute, ehe sich die Eintracht stabilisierte und am Spielgeschehen teilnahm. 

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema