14.04.2017

Lange gegengehalten mit dem Spitzenreiter Sparta

Bezirksliga Frauen | Teammanagerbericht SV Engelade/BIlderlahe

Am Samstag mussten die SVE/B-Damen erneut nach Göttingen reisen. Diesmal war der Gegner der Tabellenzweite Sparta Göttingen 2.  Zur Freude unserer Damen startete Daniela Müller ihr Comeback beim SVE. Man wollte den Gegner ärgern und die Punkte auf keinen Fall einfach verschenken. In der ersten Halbzeit gelang es den Schwarz-Weißen hinten relativ sicher zu stehen und auch nach vorne ein paar Nadelstiche zu setzen. 

Gleich zu Beginn machte es Lea Hauska spannend, indem sie den Ball ins Aus köpfen wollte, ihn jedoch fast im eigenen Tor unterbringen konnte, doch Torhüterin Steffi Draber war zur Stelle. Im weiteren Verlauf ließ die Abwehr der SVE/B-Damen kaum weitere Chancen zu. Lediglich ein unhaltbarer Schuss in den Winkel konnte Sparta Göttingen in Führung bringen. Doch auch unsere Damen hatten eine Riesenchance durch Katja Flügge, doch ihr Schuss landete nur an der Latte.

In der Halbzeitansprache wurde die Zielsetzung klar. Man sollte genau so weiter machen wie bisher.
Leider gelang dies nicht und die Gegentore 2 und 3 passierten schnell nach der Pause durch individuelle Fehler. Doch unsere Damenmannschaft ließ sich davon nicht abschrecken. Sie spielten weiter nach ihren Möglichkeiten nach vorne und so konnte Katja Flügge nach Vorlage von Charline Hoch den Ball im Netz versenken zum 3:1 Zwischenstand.

Sparta konnte jedoch mit der direkten Antwort zum 4:1 das Spiel für sich entscheiden. Auch trotz der drei Einwechselungen konnte das Kräfte schwinden nicht verhindert werden und so bekam man in den letzten zehn Minuten noch zwei Gegentore zum 6:1 Endstand. Nun will man im Training noch weitere Kraft tanken um am Ostersamstag um 17 Uhr in Hebenshausen endlich langersehnte Punkte mitzunehmen.

Kommentieren

Vermarktung: