Leon Rüffer wechselt zum SSV Nörten-Hardenberg

Transfer l SSV Nörten-Hardenberg

10. Januar 2020, 12:22 Uhr

Leon Rüffer (links) schließt sich dem SSV Nörten-Hardenberg an. Foto: FC Eintracht Northeim

Wie Nörtens Teammanager Detlef Ott am Freitag-Vormittag mitteilte, wechselt Leon Rüffer vom Oberligisten FC Eintracht Northeim an die Bünte. Bis 31. Januar haben die Parteien dabei noch Zeit, um sich zu einigen. Ansonsten ist der 21-jährige Verteidiger erst ab dem 19. Mai 2020 für den SSV spielberechtigt. "Wir investieren viel in unsere Nachwuchsspieler und haben uns in den Verhandlungen an der vom Verband vorgesehen Entschädigung orientiert. Die Positionen lagen dann weit auseinander. Wir hätten uns einen anderen Umgang miteinander gewünscht, aber werden es darüberhinaus öffentlich nicht weiter kommentieren! Bei Leon bedanken wir uns ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit und wünschen ihm alles Gute", heißt es von Vereinsseite des FC Eintracht Northeim auf REGIOKICK-Nachfrage.

Pressemitteilung SSV Nörten-Hardenberg:

Leon Rüffer (21 Jahre/21 Oberliga-Pflichtspiele in 2019) aus dem Oberligakader von Eintracht Northeim, wechselt in der Winterpause, wohl ohne Freigabe zum SSV Nörten-Hardenberg, wo auch Sein älterer Bruder Julian schon spielt. Leon wohnt in Uslar und hat alle Positionen schon gespielt! Zum Schluss dann Innen-/Außenverteidiger bis Sechser.
Leon, der seit seinem 12. Lebensjahr in Northeim/ehem. Roswithastadt spielt, hat sich entschieden schon in der Winterpause zu uns wechseln, da Ihm wie er sagt: "nach schönen Jahren in Northeim, der Spaß verloren gegangen ist!" Umso enttäuschter ist er, das er nach seinen engagierten Jahren keine Freigabe bekommen hat, trotz das sogar eine Ausbildungsentschädigung Eintracht Northeim angeboten wurde. Mit den Einsparungen in Northeim hat der Wechsel nichts zu tun, da Leon mehr für den Fussball, als für Entschädigungen gespielt hat!
Wir, der SSV Nörten, freuen uns natürlich dass so ein junger, talentierter Oberligaspieler den Weg zu uns gefunden hat und sind sicher, das Leon eine Bereicherung für den SSV-Kader sein wird. Das Thema einer evt. Nichtfreigabe von Northeim bis zum Stichtag 31.01.2020 möchten wir besser nicht kommentieren, aber weiterhin unsere Bereitschaft zeigen, im Sinne des jungen Spielers Ihn bei dem Wechsel zu unterstützen!

Kommentieren