REWE JUNIORCUP U19

Neues Spielfeld-System für den REWE JUNIORCUP

01. Januar 2023, 17:30 Uhr

Foto: Fest GmbH

Der REWE JUNIORCUP 2023 wird auf einem neuen Kunstrasen ausgetragen. „Nach neun Jahren mussten wir das Spielfeld austauschen, weil es nicht mehr die hohen Anforderungen des REWE JUNIORCUP erfu?llt hat“, sagt Lutz Renneberg, Gescha?ftsfu?hrer der FEST GmbH. Die Anschaffung des Spielfeld-Systems ist eine Investition in die hohe Qualität des Turniers. „Wir haben die Pandemie trotz zwei ausgefallenen Turnieren genutzt, um diese Investition zu tätigen“, erklärt Renneberg. Dies sei aber nur aufgrund der Förderung durch die Stadt Göttingen und den Landkreis Göttingen möglich gewesen. „Unser ausdrücklicher Dank gilt der Politik sowie unseren drei Partnern REWE, TSN-Beton und dem Einbecker Brauhaus, die diese Anschaffung ermöglicht haben. Dies sehen wir als klares Bekenntnis zum REWE JUNIORCUP und unterstreicht die Bedeutung des Turniers für die Stadt und die Region Göttingen, das von über 180 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer möglich gemacht wird“.

Maik Kipp aus dem Technikteam beim Abkreiden des neuen Spielfelds. Foto: Fest GmbH



Das neue Spielfeld vom weltweit führenden Kunstrasenhersteller FieldTurf, einer Sparte der Tarkett Sports Company, wurde 2021 angeliefert. FieldTurf ist exklusives Mitglied des Programms „FIFA Preferred Producer for Football Turf“, weil es die hohen Qualitätsmaßstäbe erfüllt, die verlangt sind, um weltweit Plätze auf Elite-Niveau zu liefern. Die Fußballsysteme von FieldTurf sind konzipiert, die Zertifizierungen FIFA Quality Pro & FIFA Quality zu erfüllen oder zu übertreffen. Damit erfüllen sie auch die Anforderungen des REWE JUNIOR CUP.

In den letzten Tagen wurden die Rasenelemente in der LOKHALLE verlegt. Das neue Spielfeld umfasst mehr 800 Quadratmeter und besteht aus 501 Teilen. „Alle Linien und Sponsoren-Logos bringen wir per Handarbeit auf den Rasen“, sagt Holger Jortzik, Geschäftsführer der FEST GmbH. Anschließend wird das Infill ebenfalls per Hand eingebracht. „Das Korkgranulat, das aus Portugal kommt, sorgt dafür, dass die Spieler ein wenig über den Rasen rutschen können. Dieser Effekt ist wichtig, damit sich die Spieler nicht verletzen“, erklärt Jortzik.

Seit Beginn des Einsatzes von mobilem Kunstrasen werden die Spielfelder immer wiederverwendet, um damit die Nachhaltigkeit zu gewährleisten. Der erste Kunstrasenplatz aus dem Jahr 1998 wird noch heute vom SC Hainberg benutzt. Der bisher genutzte Kunstrasen wird bereits seit Ende 2021 vom JFV Eichsfeld-Mitte bespielt, die sich damit einen eigenen Trainingsplatz mit Banden wie in der LOKHALLE gebaut haben. „Es ist uns wichtig, dass unser Rasen so weitergenutzt wird und nicht entsorgt werden muss“, so Renneberg.

Das erste Spiel auf dem neuen Spielfeld wird am Mittwoch beim Krüger-Firmen-Cup ab 15:30 Uhr angepfiffen. Den ersten Anstoß beim REWE JUNIORCUP auf dem neuen Kunstrasen werden am Donnerstag, 5. Januar 2023, um 17 Uhr die Oberbürgermeisterin der Stadt Göttingen Petra Broistedt sowie der Landrat des LK Göttingen Marcel Rietig vornehmen.

Der REWE JUNIORCUP ist Europas größtes U19 Hallenturnier. Die 32. Auflage findet vom 5. bis 8. Januar 2023 in der LOKHALLE Göttingen statt und wird mit dem Spiel in der HANSEATIC-Gruppe zwischen der JSG Nörten und der JSG Weser/Solling am Donnerstag, 5. Januar 2023, um 17 Uhr eröffnet.

Kommentieren