Nur Sülbeck kommt eine Runde weiter

Bezirkspokal l 1. Runde

30. Juli 2018, 09:59 Uhr

Lediglich der FC Sülbeck/Immensen, der sich beim Kreispokalsieger SV Moringen durchsetzen konnte, zog in die zweite Runde des Bezirkspokal ein. Die SG Denkershausen, SVG Einbeck und der SSV Nörten-Hardenberg unterlagen in ihren Erstrundenpartien deutlich.

SG Denkershausen - FC Grone 0:4 (0:1)

Bis zur Halbzeit konnte die SG Denkershausen noch einigermaßen mit den Gästen aus dem Göttinger Westen mithalten, doch nach dem Doppelschlag durch Jonathan Schäfer und Maurice Taubert war die Hoffnung dahin. Wie sehr eigene Fehler auf Bezirksebene ausgenutzt werden, mussten die Denkershäuser in drei von vier Toren erfahren, bei denen der FC Grone seine Offensivqualitäten gnadenlos unter Beweis stellten.

SSV Nörten - SVG Göttingen 2:5 (1:3)

Der Ex-Northeimer Ali Ismail konnte mit vier Treffer für die SVG Göttingen überragen und schoss den SSV nahezu im Alleingang ab. Zwar keimte nach dem Anschlusstreffer von Lucas Duymelinck (37.) kurz Hoffnung auf, doch Ismail konnte den zwei Tore Abstand noch vor der Pause wieder herstellen. Nach 90 Minute attestierte auch SSV-Abteilungsleiter Detlef Ott den Gäste einen auch in der Höhe verdienten Sieg.

SV Moringen - FC Sülbeck/Immensen 0:3 (0:2)

Obwohl die Moringer gut mit ihrer Fünferkette dagegen hielten, brach der Bann durch einen Treffer von Lars Breitenstein (41.). Noch vor dem Halbzeitpfiff konnte Rene Pach per Kopf auf 2:0 erhöhen und somit die Vorentscheidung herbeiführen. Im zweiten Durchgang machte Breitenstein mit seinem zweiten Treffer seinen Doppelpack komplett. Am Ende ein ungefährderter Einzug in die zweite Pokalrunde, wo der FC den Sieger aus Petershütte/Hainberg empfängt.

SVG Einbeck - SG Lenglern 2:6 (0:1)

In der fünften Minute der Nachspielzeit kassierte die SVG Einbeck den Gegentreffer zum 0:1. Zwar konnte Neuzugang Eid Alsadaka kurz nach der Pause ausgleichen, doch im Laufe der zweiten Halbzeit schoss sich die SG Lenglern in einen Rausch und hätte sogar noch mehr als sechs Treffer im August-Wenzel-Stadion erzielen können.

Kommentieren