1. Kreisklasse

PSV Kreiensen wählt einzigartige Transferpolitik

06. Mai 2021, 21:08 Uhr

Zahlreiche Vereine aus der Region nutzen die Corona-Pause um die Saison 2021/2022 auf Hochtouren zu planen. Dabei wählen die meisten den konservativen Weg - checken ob der eigene Kader erhalten bleibt, auf Abgänge reagieren und/oder schauen, ob auf der ein oder anderen Position noch Bedarf besteht. Wenn das der Fall ist, geht es in die Phase welche möglichen Zugänge anzusprechen sind und die Strategie auslegen, um diesen für den eigenen Verein zu gewinnen. Ein ganz anderen Weg geht dagegen der PSV Kreiensen, der sich ab Sommer vom FC Kreiensen/Greene loslöst und eigenständig mit einer komplett neu aufgestellten Mannschaft an den Start gehen möchte.

Auf seiner Facebookseite geht der PSV wohl einen exklusiven Weg, den es im Raum Northeim/Einbeck und wohl auch im gesamten Bundesgebiet in der Form noch nie gegeben hat. Das PSV-Gremium um Michael Kinas, "Paule" Burgsmüller, Lars Mackowiak und Philipp Langheim hat eine Wunschelf mit 23 Spielern zusammengestellt und diese Liste auf Facebook veröffentlicht. Das Kuriose an der Geschichte - viele dieser aufgeführten Spieler wussten vor der Veröffentlichtung des Beitrages noch nichts vom Interesse des PSV Kreiensen.

Aber wie kam es zu dieser einzigartigen Idee? REGIOKICK hat nachgefragt! "Leute (heimlich) anzusprechen und in Zeiten von Corona treffen, ist derzeit nicht ganz einfach. Wir haben diese Idee gehabt und gemeinsam beschlossen diesen Weg zu gehen! Mal mit einer neuen modernen Form über Social Media Transferpolitik zu betreiben. Alle Jungs auf der Liste sind 17 bis 19 Jahre alt. Ein Neuaufbau mit jungen Leute aus der Umgebung halten wir für den einzig richtigen Weg!", teilte Philipp Langheim auf REGIOKICK-Anfrage mit.


Facebook-Meldung des PSV Kreiensen

Unsere Wunschspieler für den Neuanfang!
Mit euch möchten wir das Projekt I. Herren PSV Kreiensen starten! Es wird in der nächsten Zeit einen Infotag geben an dem wir euch die Trainer und Betreuer vorstellen möchten. Auch den weiteren Ablauf bis hin zum Saisonstart werden wir besprechen. Wir werden euch zeitnahe kontaktieren.

Wenn Ihr Fragen habt könnt ihr euch gern schon vorab hier über Facebook melden.

Alle Spieler, die bisher noch keine 18 sind möchten wir von Beginn an dabeihaben. Wir möchten euch die Möglichkeit geben beim Training mitzuwirken, und schon ein Teil der Mannschaft zu sein. Ab eurem 18. Geburtstag seid Ihr sofort für Punktspiele in der I. Herren berechtigt. Bis dahin könnt Ihr in der A-Jugend am Spielbetrieb teilnehmen. Wer Interesse hat am Infotag teilzunehmen und nicht auf der Liste steht, meldet sich einfach bei uns.

Kommentieren

07.05.2021 - 13:32 - Schneidu10

Die FSG Hils/Selter findet es definitiv nicht in Ordnung, das der Regiokick diese Aktion auch noch als "einzigartige Transferpolitik" positiv bewertet bzw.unterstützt und ich denke, andere betroffene Vereine sehen das ähnlich !!! Wo kommen wir denn hin, wenn jetzt jeder sein Wunschteam auf Kosten anderer Vereine aufstellen kann ? Alle Vereine haben momentan mehr als genug mit den Folgen der Corona Pandemie zu kämpfen, da muss nicht ein Verein versuchen, der sich aus den Restfragmenten eines anderen Vereins neu aufstellen möchte, anderen Vereinen, die seit Jahren gute Arbeit leisten, mit dieser unseriösen Art Spieler abzuwerben, die von dieser merkwürdigen Aktion nicht einmal vorher in Kenntnis gesetzt wurden. Des Weiteren bleibt zu prüfen, ob diese Maßnahme überhaupt DSGVO konform ist.