Bezirkspokal | TM-Bericht

SG DaSie triumphiert nach Pokalfight

01. August 2022, 09:40 Uhr

Bei sommerlichen Temperaturen empfing die SG Dassel/Sievershausen am Freitagabend den TSV Landolfshausen/Seulingen. Das Spiel gegen den Favoriten aus der Landesliga eröffnete Schiedsrichter Eulenstein in der gutbesuchten Wilddiebsarena gegen 19 Uhr. Im ersten Spiel nach der Vorbereitung konnten die neuen Trainer Mundt und Tönnies im Kader aus dem Vollen schöpfen. Die Spielertrainer mussten lediglich auf die Langzeitverletzten Burgmann und Schmidt verzichten, ansonsten kehrte auch Heinze zumindest zurück auf die Bank.

Nach Anpfiff tasteten sich beide Mannschaften erst einmal ab. Der Landesligist ließ den Ball durch die eigenen Reihen laufen, die SG DaSie verschob jedoch gut, sodass zunächst kein Ball die Abwehrkette des Bezirksligisten passieren konnte. Die erste Chance der Partie gehörte dann aber doch den Gästen. Ein Diagonalball erreichte Stürmer Celik, der den Ball nahezu perfekt mit dem ersten Kontakt mitnahm, dann jedoch frei vor Keeper Schnepel scheiterte. Nach circa zehn Minuten kam es dann zur ersten wirklich strittigen Szene. Im Strafraum der Gäste wird Schoppe von den Beinen geholt, der Kontakt war unbestritten da, reichte jedoch zumindest für Schiedsrichter Eulenstein nicht aus, um auf den Punkt zu zeigen. Eine umstrittene Entscheidung- Glück für den Landesligisten. Circa eine Minute später der erste Abschluss der SG, Mundt verzieht jedoch leicht am Tor vorbei. Das Spiel entwickelt sich immer mehr zu einem Duell auf Augenhöhe, von einem Klassenunterschied bei weitem nichts zu spüren. Nach circa 20 Minuten dann der nächste Abschluss des TSV, jedoch weit am Tor vorbei. Der Landesligist kann sich jetzt einige Ecken erarbeiten, die SG verteidigt jedoch gut, sodass auch hier keine Gefahr entsteht. Das Spiel wird immer umkämpfter, beide Mannschaften gehen hart in die Zweikämpfe- es bleibt aber sehr fair. So holte sich Jackolis in der 37. Spielminute die erste gelbe Karte ab, es sollte auch die letzte des Abends gewesen sein. Kurz vorm Halbzeitpfiff dann die bisher größte Chance der Partie für Dassel. Erbek steckt auf Schoppe durch, der steht nahezu optimal frei vorm Keeper der Gäste, vergibt aber leicht am Tor vorbei- wieder Glück für die Gäste.


Nach Wiederanpfiff gehört die erste Chance diesmal dem Bezirksligisten, Schoppe verzieht wieder leicht am Tor vorbei. Dassel kann in den nachfolgenden Spielminuten auch aus zwei Freistößen aus guter Position keinen Profit schlagen, entwickelt sich aber immer mehr zur spielbestimmenden Mannschaft. In der 65. Minute dann der erste wirklich gefährliche Abschluss des Landesligisten in der zweiten Hälfte. Nach einer guten Ballstafette gelangt der Ball in den Dasseler Strafraum, der Landesligist scheitert aus kürzester Distanz- Außennetz, Glück für Dassel. In den darauffolgenden Spielminuten gelingt Dassel mehr, Chancen bleiben aber erstmal Mangelware. Das Spiel wird immer umkämpfter, die Sensation liegt in der Luft. Heinze, Spangenberg und Bindewald kommen für Erbek, H. Schwerdtfeger und Langhorst und auch die Gäste wechseln. In der 80. Minute dann der nächste Abschluss der SG, Mundt schießt den Ball aber weit über das Tor. Fünf Minuten später foult Menke einen Spieler des TSV dann klar an der Kante zum Sechzehner, Eulenstein entscheidet korrekt auf Freistoß. Der nachfolgende Schuss landet aber ungefährlich in der Mauer. Die Partie wird hitziger, Dassel hat jetzt klar mehr vom Spiel und die besseren Chancen. Aber weder ein Freistoß von Schoppe, noch ein Abschluss von Heinze finden den Weg ins Netz. Ein Steilpass auf Menke kommt fast an, er wäre frei durch, doch Keeper Stankovic ist aufmerksam und erläuft sich den Ball. Die letzte Chance der Partie gehört dann nochmal den Gästen. Nach einer flachen Hereingabe landet der Ball knapp neben dem Tor. Im Anschluss pfeift Eulenstein die Partie ab, es geht ins Elfmeterschießen- jetzt schon eine Sensation für Dassel.

Dassel beginnt das Elfmeterschießen. Erster Schütze auf Seiten des Bezirksligisten: Maik Heinze- er verwandelt sicher. Der Landesligist schickt als erstes Steven Celik zum Punkt, auch er verwandelt sicher. Als nächstes tritt für Dassel Fotheringham an, er läuft an und schickt den Keeper der Gäste sehenswert in die falsche Ecke. Für Landolfshausen läuft jetzt Kapitän Kevin Becker an, schießt gut- doch Schnepel hält besser. Der Keeper der SG hat den Ball- die Sensation ist zum Greifen nahe. Jetzt tritt Menke auf Seiten der Dasseler an- auch er schickt Keeper Stanovic in die falsche Ecke und verwandelt. Der nächste Schütze für TSV Landolshausen/Seulingen tritt an- wieder hat Schnepel den Ball, hält Weltklasse. Jetzt hat Dassel zwei Matchbälle, Schoppe ist der nächste Schütze, läuft an und… trifft. Ekstase auf den Rängen und dem Spielfeld. Die SG DaSie, die letztes Jahr noch knapp dem Abstieg entkommt, kegelt im ersten Spiel unter dem Trainerduo Mundt/Tönnies einen Landesligisten aus dem Pokal.

Fazit: Ein zu Beginn ausgeglichenes, umkämpftes aber auch stets sehr faires Spiel entwickelt sich immer mehr zugunsten des Bezirksligisten, der nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch zu überzeugen weiß. Das macht Laune auf die kommende Saison.

Teammanagerbericht SG Dassel/Sievershausen

Kommentieren