30.10.2018

Showdown zwischen SG Rehbachtal und SG Dassel/Sievershausen - die Trainer im Gespräch

Kreisliga Northeim-Einbeck | Vorschau SG Rehbachtal gegen SG Dassel/Sievershausen

Alles ist bereitet für das Topspiel der Kreisliga. Erster gegen Zweiter. Die beiden bislang einzigen Teams, die alle ihre Spiele gewonnen haben treten gegeneinander an und werden damit den neuen Tabellenführer unter sich ausmachen. Wir haben dies zum Anlass genommen einmal mit den beiden Erfolgstrainern zu sprechen. Sowohl SGR Coach Kevin Martin als auch SG D/S Trainer Carsten Dankert stellte sich unseren Fragen.



-

Kevin Martin im Gespräch zum Topspiel gegen die SG Dassel/Sievershausen

Das Ziel vor der Saison war unter den ersten fünf zu landen, nun steht ihr als Tabellenprimus ganz oben, hattet ihr euch das vor der Saison insgeheim so erhofft?

Im Laufe der Vorbereitung ist uns schon klar geworden, dass unser Team ganz gut aufgestellt ist. Somit sind wir froh, dass die Ergebnisse uns bislang bestätigt haben. ERHOFFT hatten wir uns, dass die Jungs durchziehen und Bock haben. Bis auf einige ganz wenige Ausnahmen, ist das bislang eingetreten.



Vor der Saison hatten die anderen Teams vorallem Dassel, Auetal und Moringen als Favoriten für die vorderen Plätze genannt, ihr seid quasi als Underdog an der Spitze, warum denkst du hat mit euch keiner so richtig gerechnet und was ist euer Erfolgsrezept?

Ob jemand mit uns gerechnet hat oder eben nicht, ist nicht wichtig. Wir spielen zuerst für uns als Team, unseren jungen Verein und auch ein Stück für die Region "Solling". Die Neuzugänge haben gut funktioniert, auch menschlich, und wir haben Dank einer hohen Trainingsbeteiligung einen guten Fitnesszustand. Man muss schon sagen : im Schnitt 12 Leute beim Training, davon immer 2 Torhüter mindestens , ist sicher in der KL nicht alltäglich. "Besser verteidigen" wollten wir auch und das klappt bislang doch recht gut.



Wie schaffen es Anabelle und du Woche für Woche das volle Potential der Mannschaft abzurufen und auch Ausfälle wie z.B. von Kapitän Patrik Schulze zu kompensieren?

Ausfälle thematisieren wir nicht groß. Bislang konnten wir das immer kompensieren, weil andere Spieler auf der Position eingesetzt werden konnten - zum Beispiel kann Bent Friebe alles spielen und hat es als 6er überragend gemacht. In der Zeit als der Capitano verletzt war, haben aber auch Robin Bastian und Leon Scheidemann in der Zentrale viel abgeräumt und geschuftet wie die Tiere und Sven Iloge ist offensiv immer für etwas Verrücktes gut! Ich glaube übrigens, dass das volle Potenzial der Truppe noch nicht ausgeschöpft ist, nur weil man Spiele gewinnt. Wir können uns immer verbessern: mehr Laufen, mehr Zweikämpfe führen, schneller umschalten, besser Passen ... es ist noch Luft - zum Glück, sonst wären Annabelle und ich ja überflüssig!



Wie kam es dazu, dass der 40-jährige Oldie Roman Löding in der 1. Herren in zwei Partien in der Kreisliga zum Einsatz gekommen ist und wieder drei Tore erzielen konnte?

Ich hab ihn gefragt, ob er aushelfen kann, weil Bent Friebe verletzt war, der da eigentlich nur spielt, weil Dominik Wichmann nicht mitwirken kann und Ben Fotheringham noch nicht in der Form war, die er jetzt hat. Das mit Roman hat dann ganz gut funktioniert, weil der natürlich nach wie vor total fit ist, eine verdammte Maschine. Ich finde, man tut ihm auch unrecht, von "Oldie" zu sprechen. es gibt nur gut oder schlecht und Bock oder keinen Bock - Roman ist ein Guter mit richtig Bock! Übrigens inklusive Pokal hat er 3 x gespielt und 4 Tore gemacht.



Was nehmt ihr euch vor und wer geht als Favorit ins Rennen?

Ich hoffe, die Jungs sind ruhig und bleiben es auch während der 90 Minuten. Es kommen hoffentlich viele Zuschauer. Denen wollen wir - wie immer - eine möglichst gute Show bieten. Wir wollen unser Spiel spielen und dann wird man sehen, was dabei heraus kommt. Einen Favoriten mag ich nicht benennen, denn beide Mannschaften haben bislang überzeugt. Es werden Nuancen entscheiden. "Zuhause" spielen ist natürlich immer ein kleiner Vorteil - das kann den Unterschied machen.



Mit Andre Wedekind (18), Maik Henze (17) und Alexander Kunz (10) teilen sich bei der SG Dassel/Sievershausen drei Spieler 80% der erzielten Tore, wie bekommt ihr die Offensive in den Griff?

Es wird wichtig sein, Zweikämpfe zu gewinnen und Kopfbälle zu holen, dann ist schon viel geschafft - das haben Bastian Kühn und seine Nebenleute bislang gut geschafft. Ob wir die Jungs in den Griff bekommen haben und Dassel unsere Leute, wissen wir dann morgen gegen 15.50 Uhr.



Warum werdet ihr morgen der neue Tabellenführer und wer steht am Ende der Saison an der Tabellenspitze?

Es ist erst das 14. Spiel und noch ein langer Weg zu gehen. Du musst auch in jeder Woche gegen die kleineren Gegner gewinnen, was zunehmend schwerer wird, da diese Teams in erster Linie gut gegen den Ball spielen wollen und sich in der eigenen Hälfte einigeln - das ist aber natürlich total ok, haben wir auch schon gemacht. Am Ende der Saison steht das Team oben, was wenig Verletzte und sicherlich auch das ein oder andere Mal "Spielglück" hat. Wenn diese Mannschaft dann Teams wie Auetal, Moringen, Dassel oder uns hinter sich gelassen hat, sind sie auch verdient 1. Für morgen hoffe ich, dass wir auch nach dem Spiel noch 1. sind und das dann mit 3 "echten" Punkten Vorsprung.

Carsten Dankert im Gespräch zum Topspiel gegen die SG Rehbachtal

Vor der Saison wart ihr für viele Teams einer der Favoriten auf die Meisterschaft und ihr hattet euch auch als Ziel gesetzt vorne mitzumischen. Hattest du euch von vornherein die Chance ausgerechnet um Platz eins zu kämpfen?

Das ist richtig das wir uns als Ziel gesetzt haben wieder vorne mitzumischen. Das wir so nah um Platz eins kämpfen kann man ja nicht voraus sehen.


Nach dem Weggang von Kevin Mundt hätte man meinen können, es würde bei der SG Dassel/Sievershausen nun weniger Offensivkraft geben, doch das Gegenteil ist der Fall, wie kommts?

Natürlich haben wir mit Kevin Mundt unseren Toptorjäger verloren, aber wir haben schon im Vorfeld gespürt das durch unsere Neuzugänge wir in der Offensive breiter aufgestellt sind, und dadurch flexibler agieren können.


Mit André Wedekind habt ihr ja jemanden, der mit dem Großteil der SGR in der vergangenen Saison zusammen gespielt hat, wobei kann das helfen?

Andre kann uns natürlich noch die ein oder andere Information über den Gegner geben. Sportlich hoffe ich das er uns morgen mit seinem Torinstinkt genauso hilft wie in den Spielen davor.


Erst 5 Gegentore hat die SGR kassiert, wie wollt ihr es schaffen die Defensive zu bezwingen?

Erst fünf Gegentore nach 13 Spielen, das ist schon eine Hausnummer. Wir wollen aber wie gewohnt versuchen unsere Abläufe in der Offensive durchzubringen. Ich hoffe das wir morgen eine bessere Chancenauswertung haben als am Sonntag.



Warum werdet ihr morgen der neue Tabellenführer und wer steht am Ende der Saison an der Tabellenspitze?

Ein Favorit gibt es für mich in diesem Spiel nicht, auch kann man zu diesem Zeitpunkt nicht sagen wer am Ende der Serie oben steht.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema