11.03.2019

SSV Nörten gerät unter die Räder

Spitzenreiter unterliegt mit 0:4 in Bovenden

Bovenden feiert den Derbysieg. Foto: Bovender SV

Den Start ins Jahr 2019 hat sich Bezirksliga-Spitzenreiter SSV Nörten-Hardenberg anders vorgestellt. Erst fällt Leistungsträger Julian Keseling mit einem Sprunggelenksbruch bis Saisonende aus und dann wird der SSV im ersten Spiel 2019 vom Bovender SV überrannt und muss eine bittere 0:4-Pleite hinnehmen. Die Partien von Eintracht Northeim II in Lenglern, FC Sülbeck/Immensen bei TuSpo Weser-Gimte sowie das Derby zwischen der SVG Einbeck und SG Denkershausen fielen auf Grund der Witterung aus.

Auf dem Bovender Kunstrasenplatz gingen die Gastgeber früh durch Mathis Gleitze (2.) per Elfmeter in Front. In der Folge setzte der BSV die SSV-Hinterreihe früh unter Druck und zwang den Tabellenführer dazu mit langen Bällen zu agieren, die von der stabil stehehenden BSV-Defensive sofort wieder abgefangen wurden. Der Ex-Northeimer Dennis  Falinski (30.) markierte noch vor der Halbzeit den zweiten Treffer. Nach Wiederanpfiff kassierte BSV-Kapitän Timo Hichert den gelb/roten Karton. Doch auch in Überzahl fand der SSV wenig statt und musste noch zwei weitere Treffer hinnehmen. Oliver Pomper und Florian Corsmann trafen für den Bovender SV, die nach Abpfif zurecht den Derbysieg skandierten.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema