1. Kreisklasse | TSV Gladebeck

TSV Gladebeck und Thomas Ohlendorf beenden zum Saisonende die Zusammenarbeit

21. März 2020, 08:26 Uhr

Der TSV Gladebeck und Thomas Ohlenendorf werden über die aktuelle Spielzeit hinaus nicht weiter zusammenarbeiten, das wurde heute Bekannt gegeben. Ohlendorf war seit der Saison 2016/17 Trainer beim TSV. Der TSV bestätigte die Trennung und wird in Kürze weitere Informationen zur Trainernachfolge mitteilen. 

Pressemeldung des TSV Gladebeck

Wir Danken! 
Nach 4 Jahren intensiver Zusammenarbeit trennen sich Thomas Ohlendorf und der TSV Gladebeck.
Im Sommer 2016 übernahm Thomas das Ruder bei den Grün-Gelben.
Neue Ideen, neuer Schwung und das Streben nach konsequenter Umsetzung sind prägende Eigenschaften die Thomas über die Jahre immer ausgezeichnet haben.

Die erste Herren bedankt sich für die Entwicklung, auch wenn nicht immer tabellarisch sichtbar, die man als Team und auch als individueller Spieler durchleben durfte. Nahezu immer durfte man sich auf ein frisches und abwechslungsreiches Training freuen.

Auch im Namen des Vorstandes möchten wir uns für ein Trainerengagement bedanken, welches weit über den "normalen" Aufgabenbereich eines Coaches hinaus ging. Sämtliche Schwierigkeiten, die der Dorffußball mit sich bringt wurden von kreativen Trainerideen gestrichen oder so gut es ging über Umwege kompensiert. Danke für die gute Zusammenarbeit.
Bei potentiell neuen Herausforderungen wünschen wir Thomas von Herzen alles Gute, du bist immer auf ein kaltes Getränk beim TSV Gladebeck willkommen!

Das Resultat des erfolgreichen Nachfolgergespräches geben wir in wenigen Tagen bekannt. 

Mit sportlichen Grüßen
Christian Bosold
(Kapitän 1. Herren)

Sebastian Gonsior
(Vorstand TSV Gladebeck)

Kommentieren