05.05.2019

Verrückte Oberliga! Eintracht wieder im Meisterrennen!

Heimsieg über MTV Gifhorn - Spitzenreiter patzt

Die Erleichterung über den Heimsieg war allen beteiligten Northeimern deutlich anzumerken!

Northeim. Der FC Eintracht Northeim kann doch noch siegen! Nach vier sieglosen Heimspielen hinter einander schlugen sie am Sonntag den MTV Gifhorn mit 3-1. Die Tore erzielten Richard Hehn, Finn Rettstadt und Yannik Freyberg.


Da Spitzenreiter HSC Hannover zeitgleich gegen den im TV Wolfenbüttel mit null zu eins unterlag beträgt der Abstand für die Northeimer nur noch zwei Punkte bei zwei noch zu spielenden Begegnungen!

 Die Eintracht präsentierte sich von Beginn an mit einer entschlosseneren Körpersprache und war bemüht das Spiel schnell unter Kontrolle zu bekommen! Dennoch hatten sie auch Glück als der im MTV bei einem schnellen Konter nur den Pfosten traf.


 Nach einem Foulspiel an der rechten Außenbahn fasste sich Richard Hehn ein Herz und schoss einen Freistoß direkt in den linken Torwinkel! Eine gefühlte Erlösung für die Northeimer, die seit fünf Spielen auf einen eigenen Treffer warteten. 

Doch nun war der Bann gebrochen und so legte Finn Rettstadt noch vor der Pause nach. 

Im zweiten Abschnitt erhöhte Yannik Freyberg mit Übersicht auf 3-0. Lediglich als FC Torwart Christopher Meyer nach einem Schnitzer das 1-3 der Gäste hinnehmen musste kam nochmal Hektik auf. Dich schließlich gelang es den Northeimern den Sieg unter Dach und Fach zu bringen!

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema