Herzschlagfinale mit positivem Ende
U12 des JFV Northeim wird ungeschlagen Kreismeister der D-Junioren
Samstag, 11.06.2016Northeim. Am letzten Spieltag der Kreisliga der D-Junioren, traf die U12 als Tabellenführer (21 Punkte) auf den Tabellenzweiten SV Moringen 07 (18 Punkte). Die Konstellation hätte kaum spannender sein können. Sieg oder Unentschieden hätte der U12 zum Kreismeistertitel gereicht, aufgrund der 3 Punkte Vorsprung. Jedoch hätte auch Moringen ein Sieg gereicht, aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses. Und das Spiel hielt, was es versprach.Von Beginn an übernahm die U12 die Initiative und versuchte nach vorne zu spielen. Jedoch hielt Moringen, insbesondere körperlich, stark dagegen. Man merkte dem JFV an, dass sie dies ein wenig beeindruckte und natürlich die Nervosität. In den ersten 20 Minuten erarbeite sich die U12 jedoch diverse Chancen, die leider nicht genutzt werden konnte. Allgemein war das Spiel im letzten Drittel nicht zielstrebig genug. Vor dem Spiel wurde noch vor Standardsituationen gewarnt und das man diese möglichst vermeiden sollte, aufgrund des deutlichen Größenunterschieds. Dass diese Warnung ihre Berechtigung hatte, zeigte sich in der 23. Minute, als nach einem lang geschlagenen Eckball der Moringer Spieler den Ball aus vollem Lauf mutig in den Winkel köpfte. Die Freude bei den Moringern war groß und die U12-Jungs waren sichtlich „geschockt“. Das zeigte sich in den folgenden Minuten, in denen die Moringer das Ergebnis fast auf 0:2 gestellt hätten. So kam die Pause gerade richtig.Neu eingestellt und mit viel Schwung kam die U12 dann aus dem Pausentee. Jedoch blieben weitere Chancen, u.a. durch Linus Macke und Daniel Junge, ungenutzt. Ein Fernschuss von Luan Fazlijaj streifte dann auch noch knapp am Pfosten vorbei. Die Moringer versuchten es weiterhin mit hohen weiten Bällen und Einzelaktionen. Dadurch entstanden öfters brenzlige Kontersituationen, die aber mehrheitlich durch Abwehrchef Malte Stockhusen oder Torwart Ferdinand Hühne entschärft werden konnten. Ein 0:2 wäre wohl die Vorentscheidung gewesen. Als dann auch noch ein Tor durch Linus Macke, aufgrund einer eventuellen Abseitsposition nicht gegeben wurde, waren Eltern und Trainer der Verzweiflung nahe. In der 55. Minute wurde dann Daniel Junge von zwei Verteidigern zu Fall gebracht und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Nun war die Frage: Wer traut sich? Michi Koch nahm allen Mut zusammen und versenkte den 9-Meter zum umjubelten und verdienten Ausgleich. Moringen warf nun alles nach vorn, so dass sich für die U12 noch mehrere Kontermöglichkeiten zum Sieg ergaben. Die größte Chance hatte dabei Linus Macke, der schon am Torwart vorbei war und dann nochmals quer legen wollte auf Jasper Schönbach. Die Flanke geriet jedoch zum Torschuss und war so nicht verwertbar. In der Nachspielzeit hatte Moringen dann noch zwei Eckbälle, was gleichbedeutend mit größter Gefahr für das JFV-Tor war. Allerdings konnten diese abgewehrt werden und der Schiedsrichter beendete das Spiel. Die U12 jubelte und die Jungs aus Moringen selbstverständlich enttäuscht. Ein tolles und würdiges Herzschlagfinale erfüllte die Erwartungen aller. Moringen zeigte, weshalb sie bis zum Schluss um den Titel mitspielten und boten der U12 stark Paroli. Deshalb auch Glückwunsch für eine tolle Leistung nach Moringen und zum zweiten Platz. Die U12 krönte ihre Rückrunde mit dem Kreismeistertitel, was nach der Hinrunde und der Tatsache, dass man als komplett jüngerer Jahrgang angetreten war, nicht erwarten konnte. Jedoch haben die Jungs eine tolle Entwicklung genommen und sich als Mannschaft weiterentwickelt. Die Bilanz spricht für sich: 8 Spiele, 7 Siege und ein Unentschieden. Die scheidenden Trainer Michael Fraenkel und Jens Schönbach hoffen, dass der Jahrgang 2004 diesen Weg weitergeht und sind stolz, welche Entwicklung die U12 diese Saison genommen hat. Macht weiter so und denkt dran: „Es gibt nur ein Gas – Vollgas!!!“1:1 Michael KochEs spielten: Ferdinand Hühne, Jannis Brandt, Malte Stockhusen, Luan Fazlijaj, Tarek Moussa, Michael Koch, Raphael Peinemann, Jasper Schönbach, Linus Macke, Tim Schrader, Jannis Döring, Leander Bernd, Daniel Junge und Hendrik Kabelitz. Im Kader: Niklas Held und Levin Aschermann. Michael Fraenkel
2004er beschehren sich ein Endspiel am letzten Spieltag
U12 des JFV Northeim gewinnt auch das Derby in und gegen Einbeck (1:5)
Samstag, 04.06.2016Einbeck. Nachdem die U12 eine Woche zuvor mit einem überzeugenden Heimsieg gegen die JSG Sülbeck (9:2) den 6. Sieg in Folge einfahren konnte, stand an diesem Wochenende das Derby gegen die SVG Einbeck 05 auf dem Spielplan. Das Derby war gleichzeitig ein Spitzenspiel, da beide Teams unter den ersten Drei der Kreisliga zu finden sind. Bei sommerlichen Temperaturen übernahm die U12 von Beginn an das Kommando. Es haperte oft am letzten Pass oder am zielstrebigen Torabschluss. Einbeck war immer wieder über Konter gefährlich, die man aber immer wieder durch gemeinsames Verteidigen unterbinden konnte. Dann kam nach einer schönen Kombination Daniel Junge im Strafraum an den Ball, „tankte“ sich durch und traf zum 0:1 für die U12. Der Jubel bei den mitgereisten Eltern war groß. Kurze Zeit später fasste sich Tarek Moussa ein Herz und zog, wie Philipp Lahm bei der WM 2006, vom linken Strafraumeck nach Innen und zog ab. Der Ball schlug im Winkel zum 0:2 ein. So ging es dann auch in die HalbzeitpauseMit viel Selbstvertrauen ging es in die zweite Halbzeit und die U12 suchte die Entscheidung. Raphael Peinemann setzte sich über die rechte Seite toll durch und spielte einen scharfen Ball nach innen wo Linus Macke leider aus drei Metern am leeren Tor vorbei schoss. Im direkten Gegenzug schlugen die Einbecker einen langen Ball nach vorne und konnten per Kopf den glücklichen Anschlusstreffer erzielen. Doch davon ließ man sich nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter nach vorn. Wieder konnte sich Daniel Junge im Strafraum durchsetzen und erzielte das vorentscheidende 1:3. In der Folge schwanden bei den Einbeckern die Kräfte, so dass die U12 deutlich mehr Platz bekam. Chance um Chance folgte, doch es sprangen „nur“ noch zwei weitere Tore heraus durch Linus Macke und Raphael Peinemann. Durch den 7. Sieg im 7. Spiel kommt es nun am letzten Spieltag in Northeim am Samstag, 11. Juni, zu einem echten Endspiel gegen den SV Moringen 07. Nach der gezeigten Leistung in Einbeck wird sich die U12 hoffentlich mit dem Kreismeistertitel belohnen.0:1 Daniel Junge0:2 Tarek Moussa1:3 Daniel Junge 1:4 Linus Macke1:5 Raphael Peinemann Es spielten: Ferdinand Hühne, Jannis Brandt, Malte Stockhusen, Luan Fazlijaj, Tarek Moussa, Michael Koch, Raphael Peinemann, Jasper Schönbach, Linus Macke, Tim Schrader, Jannis Döring, Leander Bernd, Daniel Junge und Hendrik Kabelitz. Es fehlten: Niklas Held und Levin Aschermann. Michael Fraenkel
Deutlicher Sieg der U12 im Bevertal
JFV Northeim U12 behält "weiße Weste"
Samstag, 21.05.2016Bishausen. Nach dreiwöchiger Pflichtspielpause machte sich die U12 des JFV auf den Weg ins Bevertal, um am 5. Spieltag gegen die JSG Nörten anzutreten. Beide Teams trennten vor dem Spieltag nur 2 Punkte in der Tabelle.Die U12 versuchte von Beginn an die Initiative zu übernehmen und hätte nach 3 Minuten bereits führen können, jedoch scheiterte Linus Macke am JSG-Torwart. In der Folge häuften sich die Chancen und sowohl Raphael Peinemann als auch Linus Macke konnten einen Abpraller zum Stande von 0:2 verwerten. Die Chancenverwertung war im Gegensatz zum bisherigen Saisonverlauf gut und so stand es zur Mitte der ersten Halbzeit durch Daniel Junge auch verdient 0:3. Ein lang geschlagener Ball der Nörtener trumpfte im Strafraum auf und prallte von der Torlatte direkt vor die Füße eines Nörteners, der keine Mühe hatte und zum 1:3 einschob. So ging es zum „Pausentee“.Zur zweiten Halbzeit spielte der JFV weiter nach vorne und konnte einen Konter wieder durch Daniel Junge zum 1:4 verwerten. Beide Teams mussten zunehmend dem Wetter Tribut zollen, so dass es ab Mitte der zweiten Halbzeit ein Spiel mit offenem Visier wurde. Diverse Pfosten- und Lattentreffer, aber auch starke Paraden des JSG-Torhüters, verhinderten eine höhere Führung der U12. Ein klasse Fernschuss von Raphael Peinemann schraubte das Ergebnis auf 1:5. Der letzte Treffer des Tages war jedoch den Gastgebern vorbehalten, so dass die Partie mit 2:5 endete.So holte die U12 den 5. Sieg im 5. Spiel und es zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der SVG Einbeck 05 ab, auf die man am 04. Juni 2016 trifft. Vorher steht jedoch noch das Heimspiel gegen die JSG Sülbeck am kommenden Samstag, 28. Mai 2016 um 11Uhr, auf dem Programm. Mit einer Leistung wie gegen die JSG Nörten gezeigt, stehen die Chancen aber abermals gut drei Punkte am Rhumekanal zu behalten. 0:1 Raphael Peinemann0:2 Linus Macke0:3 Daniel Junge 1:4 Daniel Junge1:5 Raphael Peinemann Es spielten: Niklas Held, Malte Stockhusen, Luan Fazlijaj, Tarek Moussa, Michael Koch, Raphael Peinemann, Jasper Schönbach, Linus Macke, Tim Schrader, Jannis Döring, Leander Bernd, Daniel Junge und Hendrik Kabelitz. Es fehlten: Ferdinand Hühne, Jannis Brandt und Levin Aschermann. Michael Fraenkel
U12 gewinnt in der Roswitha-StadU12 gewinnt in der Roswitha-Stadt
JFV Northeim U12 gelingt guter Auftakt in die Kreisliga
Bad Gandersheim. Am 1. Spieltag der „Play Offs“ der D-Junioren machte sich die U12 auf den Weg in den Gründungsort des 2006 gegründeten Stammvereins JFC Roswitha-Stadt. Dort ging es gegen die JSG Gandersheim/H. erstmalig um Punkte in 2016. Trotz kurzer Vorbereitung und dem ungewohnten Rasenplatz (die U12 trainierte bisher ausschließlich auf Kunstrasen) versuchte das Team direkt die Initiative zu übernehmen. So fiel bereits nach wenigen Minuten das vermeintliche 1:0, jedoch stand Linus Macke beim Schuss von Daniel Junge im Abseits. Die U12 machte weiter Druck und spielte nach vorne. Aber auch die Gastgeber konnten sich per Konter immer wieder befreien. Die größte Chance hatte die JSG nach einem Freistoß und anschließendem Kopfball, den Torwart Ferdinand Hühne knapp vor der Linie noch zum Eckball klären konnte. Die U12 wiederum erspielte sich diverse Möglichkeiten – es fehlte aber an der Zielstrebigkeit. Kurz vor der Halbzeit hatte Henrik Linnemann Pech, als der Torwart der Heimmannschaft seinen Schuss noch gegen den Pfosten lenken konnte und Leander Bernd den Abpraller knapp verpasste. Mit 0:0 ging es in die Pause.Aber meist gibt es im Fußball ausgleichende Gerechtigkeit und so fiel Tim Schrader zu Beginn der zweiten Halbzeit ein Abpraller vor die Füße, den er per Volley zum 1:0 verwerten konnte. Die U12 ließ den Gegner nun kaum noch aus der eigenen Spielhälfte. Immer wieder wurden schöne Angriffe über die Außen vorgetragen. Das 2:0 fiel dann nach Vorarbeit von Jasper Schönbach durch Henrik Linnemann per Direktabnahme. In der Folge versuchte die JSG mehr nach vorne zu spielen, wodurch sich für die U12 Raum zum Kontern bot. So schickte Michi Koch den in die Tiefe startenden Daniel Junge, der sich toll durchsetzen konnte und quer legte auf den mitgelaufenen Linus Macke – 3:0. Gegen Ende des Spiels hatte das Heimteam noch einige Möglichkeiten, die jedoch meist von der Abwehr um Malte Stockhusen oder Torwart Ferdinand bereinigt wurden. Letztlich gelang ein toller Auftakt in die Kreisliga-Playoffs für die U12 des JFV. Vor allem spielerisch steigerte man sich deutlich, aber auch die Zweikampfführung war deutlich intensiver. Am kommenden Samstag, 16.04.16, geht es im Heimspiel ab 11Uhr gegen die JSG Uslar/Solling darum, die gezeigte Leistung zu bestätigen.1:0 Tim Schrader2:0 Henrik Linnemann3:0 Linus Macke Es spielten: Ferdinand Hühne, Malte Stockhusen, Luan Fazlijaj, Tarek Moussa, Jannis Brandt, Michael Koch, Raphael Peinemann, Jasper Schönbach, Linus Macke, Tim Schrader, Jannis Döring, Leander Bernd, Daniel Junge und Henrik Linnemann (U13).Es fehlten: Niklas Held, Levin Aschermann und Hendrik Kabelitz. Michael Fraenkel
Vermarktung: