Teammanagerbericht: SG Dassel/Sievershausen

Autor: Kersten Gattermann

29.05.2019

Doppelpacker Heinze, Wedekind und Kunz führen SG Dassel/Sievershausen zum Sieg

Kreisliga Northeim-Einbeck | Teammanagerbericht SG Dassel/Sievershausen

Gegen den Aufsteiger vom TSV Elvershausen erwartete die SG Dassel/Sievershausen eine schwierige Auswärtsaufgabe, zumal Langhorst, Tönnies und Burgmann ausfielen. Den Erwartungen zum Trotz dominierte die SG das Spiel von Beginn an und ließ keine Zweifel am Sieg aufkommen.


Nach dem Sieg gegen Top-Konkurrent Rehbachtal startete die SG konzentriert und voller Selbstvertrauen in das Spiel. Der TSV kam kaum zum Ballbesitz. Schon nach 5 Minuten landete ein Kunz-Freistoß von der Mittellinie auf dem Kopf von Heinze, der über den Torwart zum 0:1 traf. Nur 3 Minuten später dasselbe Schema: Kunz per Freistoß zum völlig blank stehenden Heinze, der am Torwart vorbeigeht und zum 0:2 trifft. Die SG ließ nicht locker und konnte wiederum nur 3 Minuten später auf 0:3 erhöhen. Heinze wurde im Strafraum hinten in die Beine getroffen, sodass der Schiedsrichter auf Elfmeter entscheiden musste. Wedekind traf wie immer per Elfmeter zum 0:4. In der 16. Minute machte die SG dann alles klar. Zunächst verpasste Wedekind per Kopf nur knapp den nächsten Treffer. Die anschließende Ecke von rechts verwandelte Kunz dann direkt im linken oberen Eck. Der TSV stellte daraufhin um, wodurch die SG zu etwas weniger Chancen kam, das Spiel aber weiterhin dominierte. Lediglich eine gute Konter-Chance konnte sich der TSV erarbeiten.

Kurz nach Wiederbeginn ging Heinze im Laufduell im gegnerischen Sechzehner erneut zu Boden. Den Elfmeter knallte Wedekind zum 0:5 unter die Latte. Im Folgenden erarbeitete sich die SG zwar noch ein paar weitere Chancen, war aber nicht mehr so zielstrebig wie in Halbzeit 1. In der 88. Minute setzte Kunz mit dem 0:6 den Schlusspunkt. Spangenberg hatte über rechts einen Angriff gestartet und auf Kunz abgelegt, der aus 10 Metern flach ins Eck traf.

Fazit: Die SG erledigt ihre Hausaufgaben souverän und muss „nur“ noch zwei Spiele gewinnen, um das große Ziel zu erreichen. Als nächstes geht es auswärts zum SV Höckelheim.

Kommentieren