Teammanagerbericht: 1. SC Göttingen 05 U17 (B)

Autor: Sören Schumacher

11.03.2020

4:1! U17 des 1. SC Göttingen 05 siegt zum Rückrundenauftakt

Landesliga Braunschweig (B-Junioren) | Teammanagerbericht 1. SC Göttingen 05 U17 (B)

Die U17-Mannschaft des 1. SC Göttingen 05 um das Trainerduo Yannick Broscheit und Sören Schumacher, konnte am vergangenen Samstag, den 07.03.2020, im ersten Rückrundenspiel die ersten drei Punkte einfahren. Gegen einen kompakt stehenden Gegner aus Vorsfelde gelang es den Gastgebern erst zum Ende der zweiten Halbzeit die entscheidenden Treffer zum Heimsieg zu erzielen. Besonders sehenswert war der von 05-Spieler Tarkan Tahiri direkt verwandelte Freistoß (12. Minute).


„Endlich ist es soweit!“, so oder so ähnlich werden am Morgen des vergangenen Samstags wahrscheinlich alle Spieler der U17 des 1. SC Göttingen 05, aber auch das Trainerteam gedacht haben. Unzählige Trainingseinheiten, in denen taktisch und physisch hart und umfassend gearbeitet wurde, sowie ein halbes Dutzend Testspiele gegen mitunter namhafte Teams aus Hannover, Jena und Erfurt lagen hinter der 05-Mannschaft. Während der Winterpause gab es einige personelle Änderungen im Trainerteam (Co-Trainer Sören Schumacher, Physiotherapeut Florian Ilse, Athletiktrainer Justus Hirt) sowie Neuzugänge innerhalb der Mannschaft, die sich schnell in das Teamgefüge integrieren konnten, sodass gespannt dem ersten Rückrundenspiel entgegen gefiebert wurde.

Die von Schiedsrichter Tobias Beier souverän geleitete Partie, begann zunächst sehr verhalten und spielte sich überwiegend in der neutralen Zone des Spielfeldes ab. Den ersten Höhepunkt konnten die anwesenden Zuschauer in der 12. Spielminute erleben, als Tarkan Tahiri einen zentralen Freistoß Millimetergenau in den linken Winkel des Tores schoss. Diesen Führungstreffer konnte Vorsfelde allerdings postwendend egalisieren, nachdem ein langer Ball über die gesamte 05 Abwehr flog und Vorsfelde-Stürmer Hitschfeld plötzlich völlig frei vor dem Tor der Gastgeber zum 1:1 Ausgleichstreffer traf. In der Folge taten sich die Hausherren gegen die kompakt und tief stehenden Gäste schwer vor das gegnerische Gehäuse zu gelangen. In der aufgrund einiger krankheitsbedingter Ausfälle neu formierten 05- Abwehr war der Spielaufbau weitgehend zu langsam. Die Außen um Neuzugang Steven Baumgardt sowie Navid Atashfaraz wurden zu selten in Szene gesetzt. Sobald dies gelang wurde es allerdings auch immer gefährlich, was einige aussichtsreiche Torchancen sowie eine strittige Elfmeter-Situation zeigten. Kapital konnte hieraus in der ersten Spielhälfte jedoch nicht gezogen werden, sodass beide Mannschaften mit einem 1:1 in die Kabine gingen.

Mit Wiederanpfiff erhöhten die Gastgeber den Druck gerade im Defensivverhalten und Arbeiten gegen den Ball, wodurch sich gefährliche Torchancen ergaben, die jedoch entweder das Tor verfehlten oder vom gegnerischen Keeper Damm entschärft wurden. In der 57. Spielminute wurde 05 ein Elfmeter zugesprochen, den Andi Morina sicher zum viel umjubelten 2:1 Führungstreffer verwandelte. In der Folge ließ sich die 05-Hintermannschaft angeführt von Kapitän Noah Bachmann tiefer zurückfallen und den Gästen aus Vorsfelde, die mit vielen langen Bällen arbeiteten, nun mehr Zeit und Platz zum Spielaufbau. Die dadurch entstehenden Räume im Umschaltspiel wurden von der 05-Offensive zum kontern genutzt. Besonders der in der 71. Spielminute eingewechselte Can Erden trumpfte nun auf und hatte mit zwei schön herausgespielten Assists zum 3:1 (Morina, 79. Minute) sowie zum 4:1 (Atashfaraz, 80. Minute) maßgeblichen Erfolg an dem ersten Heimsieg in der Rückrunde.

Wir wünschen dem SSV Vorsfelde alles Gute für den weiteren Verlauf der Saison und bedanken uns bei allen anwesenden Zuschauern für die Unterstützung.

Fotos

Kommentieren