Teammanagerbericht: FC Auetal

05.10.2014

Eine Runde weiter im Kreispokal

Durch einen 4:2 Sieg gegen den SG Mackensen/Hunnesrück konnte sich unsere 1. Herren in die nächste Pokalrunde kämpfen. In den ersten Minuten lag der Ballbesitz bei den Auetalern.

Man konnte die Bälle gut hinten raus spielen und kam auch immer wieder vors Tor des Gastgebers. Doch innerhalb von zwei Minuten gab man das Spiel aus der Hand.

In der 12. Minute erhielt die SG Mackensen/Hunnesrück nach einem Freistoß die 1:0 Führung. Aufhöhe des Fünfmeterraums kam ein Spieler des SG Mackensen/Hunnesrück völlig frei zum Kopfball. Überrascht von diesem Gegentor verloren die Auetaler die Übersicht und zwei Minuten nach dem ersten Treffer konnte der Gastgeber seine Führung auf 0:2 ausbauen. Es bahnte sich eine Überraschung in dieser Pokalrunde an.

Doch die Auetaler fanden wieder zu Ihrem Spiel und erhöhten den Druck.

In der 19.Minute gelang Justus Wolters per Kopf der Anschlusstreffer. Für den Ausgleich sorgte Nico Hausmann, der einen Freistoß aus 30 Metern perfekt im Tor versenkte.

In der 36.Minute war es wieder Hausmann, der sich mit einem Sololauf durch die gegnerische Abwehr eine gute Schussposition erarbeitete und diese eiskalt ausnutzte.

Generell war Nico Hausmann an diesem Tag in Bestform und sorgte immer wieder für Torgefahr. Die SG Mackensen/Hunnesrück fand auch nach der Halbzeit nicht ins Spiel und versuchte es dann nur noch mit langen Bällen auf ihre Spitzen. Diese wurde aber größtenteils von der Auetaler Abwehr verarbeitet. Dennoch gab es immer mal wieder Möglichkeiten für die Gastgeber. In der 51. Minute sorgte dann Mario Steinhoff für die Entscheidung indem er einen abgewehrten Schuss im zweiten Versuch im Tor platzierte. Danach kamen beide Mannschaften immer mal wieder vors gegnerische Tor, nutzen aber ihre Torchancen nicht. Insgesamt war es ein sehr faires Spiel, das größtenteils von den Auetalern dominiert wurde.


Kommentieren