Teammanagerbericht: SG Dassel/Sievershausen

Autor: Kevin Mundt

30.04.2018

SG Dassel/Sievershausen erlebt einen Doppelspieltag mit gemischten Gefühlen

Kreisliga Northeim-Einbeck | Teammanagerbericht SG Dassel/Sievershausen

Der Doppelspieltag am letzten Wochenenden brachte für unsere SG eine Heimniederlage und einen Auswärtserfolg.


(kg.) Bereits am Freitag empfing die SG den SV 07 Moringen zum Spitzenspiel. Bei guten Bedingungen entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, das durch einen Sonntagsschuss seitens der Moringer entschieden wurde.

Die ersten Minuten verliefen sehr unruhig. Viele Ungenauigkeiten sorgten für eine zerfahrene Anfangsphase. Die SG fand erst gegen Mitte der ersten Halbzeit besser in Spiel. Vereinzelte Torchancen wurden auf beiden Seiten souverän geklärt. So wunderte es nicht, dass es torlos in die Halbzeitpause ging.

In Halbzeit zwei hatten die Gäste dann den besseren Start. Einen Ball von der linken Seite kann Borchers im Strafraum annehmen und nach schneller Drehung im rechten Eck versenken (54.).
Der Gegentreffer wirkte wie ein kleiner Weckruf für die SG, die nun besser ins Spiel fand. Immer wieder konnte man sich durchkombinieren und einige Torchancen erarbeiten. Den überfälligen Ausgleich erzielte schließlich Mundt (71.). Nach Vorarbeit von Klenke trifft Mundt ins rechte Eck.

In der Endphase war das Spiel wieder ausgeglichen und hätte aufgrund dessen auch mit einem Unentschieden enden können. Doch der SV konnte den Lucky Punch setzen. Mit einem Schuss aus 20 Metern in den linken Winkel besiegelte Bahr die Heimniederlage für die SG (87.).


(km.) Am darauffolgenden Sonntag reiste die SG dann zum SSV Nörten-Hardenberg II. Das Hinspiel verlor man überraschend deutlich mit 6:2 und war deshalb auf Wiedergutmachung aus. Der SSV erlitt seit Rückrundenstart eine derbe Pleiten und ist etwas aus der Spur geraten.

Die erste Viertelstunde war vom gegenseitigen Abtasten geprägt. Dann aber zeigte die SG ihre Gefährlichkeit in der Offensive. Dillgart konnte sich als Slalomdribbler gegen zwei Verteidiger durchsetzen und entschlossen zum 1:0 einnetzen (14.). Der SSV zeigte sich im Spielaufbau bemüht, wurde aber immer wieder durch schnelle, überfallartige Angriffe der SG in die Defensive gedrängt. Das zweite und dritte Tor für die Gäste fielen im Viertelstundentakt durch Mundt (30.) und Dillgart (45.). Dann war Pause.

Der zweite Durchgang begann mit zwei kapitalen Fehlern in der Innenverteidigung des SSV, die sich Dillgart und Mundt nicht nehmen ließen (50., 51.). Weitere Konterchancen der SG wurden teils unglücklich, oft aber auch fahrlässig vergeben, sodass der SSV mit einer Handvoll Gegentoren noch sehr gut bedient war. Dann schalteten die Blau-Weißen einen Gang zurück und spielten das Spiel sachlich zu Ende.

Ausblick:
Am morgigen Tag der Arbeit empfängt die SG den TSV Edemissen. Nach der unglücklichen Pokalniederlage ist auch hier noch eine Rechnung offen. Anpfiff ist um 15.00 Uhr in Dassel.

Das straffe Programm geht dann am Freitag weiter. Um 19.00 Uhr wird die SG in Heisebeck beim Tabellenletzten erwartet, während am Sonntag die FSG Leinetal nach Dassel kommt.

Für alle Spiele gilt wie immer: Wir freuen uns auf lautstarke Unterstützung und bedanken uns schon jetzt auf euch!

Sportliche Grüße
Kersten Gattermann und Kevin Mundt

Kommentieren