Teammanagerbericht: FC Kreiensen/Greene

15.07.2018

Schumacher-Debüt: FC Kreiensen/Greene startet mit Sieg

Freundschaftsspiele | Teammanagerbericht FC Kreiensen/Greene

Mit neuem Trainer startet der FC Kreiensen/Greene in die Saison 2018/2019. Zum 1. Test der neuen Spielzeit fuhr man zur SG Hillerse in die Leine-Arena.


Schon nach vier gespielten Minuten war es der "Neue" bei den FCK/G'ern welcher die 1:0-Führung für die Gäste erzielte. Nach einer guten Flanke von Winkler, scheiterte erst Simon Wehe per "Flugkopfball" am SGH-Schlussmann, ehe Sven Schumacher das Leder volley in die Maschen drückte.

Nach dem Blitzstart verflogen die Kräfte bei Tropen-Temperaturen aber schnell. Hillerse machte immer öfter Bekanntschaft mit FC-Schlussmann Langheim. Allerdings erfolglos. Wirklich gefährlich wurde es wenn nach Standards. In der 37. Spielminute war es Simon Wehe, welcher nun im Zentrum den nächsten Flügellauf von Winkler locker veredelte. Mit einem 2:0 aus FCK/G-Sicht pfiff der Unparteiische Dietmar Ost zur Pause.

Einige Kräfte sind zu dem Zeitpunkt schon abhanden gegangen und beide Teams hatten nun eine schwierige zweite Hälfte vor sich. Die SG Hillerse konzentrierte sich jetzt darauf irgendwie das Spiel aufzuziehen und die entscheidenden Tore zu machen. Nach einem Elfmeter, welchen Langheim erst parieren konnte, schoss Dustin Scholz aus kurzer Distanz zum Anschlusstreffer ein. Die "da Silva-Elf" ließ sich allerdings nicht wirklich davon beeindrucken und setzte aus der kompakten Defensive weiterhin auf schnelle Konter. Simon Wehe verwertete zwei weitere "Riesen-Chancen", über Hendrik Wehe und Till Kahlke leider nicht.

Schlusspunkt setzte der aufgerückte Till Kahlke per Distanzschuss in der 89. Spielminute. Der Schuss landete erst am Pfosten, dann im Tor. Das 1:3, in einem sonst ausgeglichenen Spiel, ist am Ende ein gelungener Einstand für Neu-Trainer Rui da Silva und seine Jungs, welche nach so vielen Verletzungen, endlich wieder fast vollständig sind.

Fotos

Kommentieren