Teammanagerbericht: SG Dassel/Sievershausen

Autor: Kersten Gattermann

04.10.2018

SG trifft auch im Rückspiel gegen den TSV Sudheim sechs Mal

Kreisliga Northeim-Einbeck | Teammanagerbericht SG Dassel/Sievershausen

Nachdem die SG Dassel/Sievershausen bereits das Hinspiel mit 6:1 gewinnen konnte, nahm man sich auch für das heutige Spiel vor, drei ungefährdete Punkte aus Sudheim mitzunehmen. Die Gastgeber konnten ein paar Mal für Gefahr vorm Tor der SG sorgen, blieben aber letztendlich ohne Chance gegen eine gut kombinierende SG, die noch höher hätte gewinnen können.


Die SG trat im gewohnten 4-3-1-2 an und war von Beginn an spielbestimmend. Dieses Mal dauerte es bis zur 15. Minute ehe der Führungstreffer fiel. Langhorst erhält auf Linksaußen den Ball, sprintet bis zur Grundlinie und bedient Heinze in der Mitte mustergültig. Dieser hält nur noch den Fuß hin und trifft durch die Beine des chancenlosen Torwartes (13.). Kurze Zeit später hatte Heinze die Riesenchance zum 2:0 – nach einem Pass von Dinccan schießt er aber knapp am rechten Torpfosten vorbei. In der 30. Minute konnte Heinze nach einem Rempler im Strafraum einen Elfmeter rausholen und trat selber an. Den schwach geschossenen Elfmeter hielt der Sudheimer Torwart aber sicher. Heinze versuchte sich in der 35. Minute dann als Vorlagengeber, was besser gelang. Nach Pass von ihm kommt Dinccan 5 Meter vorm Tor an den Ball und trifft zum 2:0. Die 3:0 Pausenführung erzielte schließlich Klenke in der 41. Minute. Nach Pass von Kunz kann Klenke seinen Gegenspieler aussteigen lassen und mit einem Linksschuss aus 16 Metern ins lange Eck vollenden. Von den Gastgebern kam in der ersten Halbzeit nicht allzu viel. Die wenigen Konter konnten von der Innenverteidigung der SG bzw. letztendlich durch Jackolis im Tor entschärft werden.

In Halbzeit 2 machte die SG da weiter, wo sie aufgehört hatte. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff setzte Kunz einen Freistoß halblinker Position aus 20 Metern an der Mauer vorbei ins linke Eck – 4:0. Kunz legte 6 Minuten später auch gleich nach. Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld behauptete sich Heinze am 16er im Zweikampf, legt auf Dinccan, der wiederum zu Kunz spielt und dieser trifft mit einem starken Schuss aus 18 Metern in den linken Winkel.
Die beste Chance des TSV war ein Freistoß aus ca. 25 Metern, der zum Glück für die SG nur den Pfosten traf. Ansonsten kam höchstens durch eigene Fehler der SG Defensive etwas Gefahr auf. Im weiteren Verlauf der Partie zeigte die SG gute Kombinationen gegen sehr hoch verteidigende Gastgeber, hatte aber das ein oder andere mal nicht die nötige Konzentration beim letzten Pass oder beim Abschluss. So standen Spangenberg und Dinccan jeweils allein vorm Torwart, konnten diesen aber nicht bezwingen. Den Treffer zum 6:0 Endstand konnte schließlich der eingewechselte Wedekind in der 85. Minute erzielen: Pressentin spielt den Ball durchs Zentrum in den Lauf von Wedekind, der den Torwart umkurvt und einschiebt.

Fazit: Die SG siegt auch in der Höhe verdient mit 6:0 in Sudheim und schiebt sich auf Platz 2 der Tabelle. Am Sonntag kommt es dann zum Topspiel gegen den Drittplatzierten FC Hettensen-Elleri.-Hardegsen.

Kommentieren